Druckluftrecyclingssystem EARS
HFK (koehler@hfk-technik.de)
schrieb am 01/08/2008 02:35 PM in der Kategorie "Neue Druckluftanwendungen":

Nahezu jeder produzierende Betrieb auf der Welt nutzt Kompressoren. Millionen Druckluftwerkzeuge sowie pneumatische Antriebs- und Steueraggregate sind täglich in Werkstätten, Produktionsstraßen und
Fabrikhallen im Einsatz.
Dabei bleibt die Abluft der Werkzeuge und Steuerventile ungenutzt: Wertvolle
Energie „verpufft“ unter großem Lärm und ohne jeden Nutzen. Aus der anfangs vagen Idee, diese Abluft auf nützliche Weise wiederzuverwenden, entstand ein revolutionierendes Sytem.

Umfassende Tests haben bewiesen, dass sich die jahrelangen Entwicklungsarbeiten gelohnt haben:

- bis zu 80% mehr Luftvolumen bei gleichem Energieverbrauch,
- schnelleres Arbeiten, kürzere Anlaufzeiten,
- längere Lebensdauer von Kompressor und Werkzeug,
- sauberere Umgebungsluft, weniger Lärm, bessere Umweltverträglichkeit,
- Reduzierung des Stromverbrauchs um bis zu 40 % bei bestehenden Anlagen.

Die Vorteile von EARS sind also in jeder Hinsicht spürbar:

physisch für den Bediener direkt am Arbeitsplatz,
ideell für unsere Umwelt und schließlich finanziell für
die Bilanz des Unternehmens.

EARS revolutioniert die Drucklufterzeugung.

Seit Jahrzehnten hat es keine derart grundlegende Veränderung der Drucklufttechnologie gegeben.
Viel zu lange haben sich die Nutzer von Kompressoren und Werkzeugen damit abgefunden, dass die Probleme
ebenfalls seit Jahrzehnten die gleichen sind.
Jetzt gibt es keinen Grund mehr, mangelnde Energieeffizienz, Verschleiß, Lärm und Schmutz hinzunehmen:
Das EARS - System bietet Anschlussmöglichkeiten für Schrauben- und Kolbenkompressoren, individuell nach Typ und Größe.
EARS ist keine ferne Zukunftstechnologie, sondern EARS gibt hier und heute die Antwort auf die dringendsten
Fragen nach Energie-Effizienz, Klimaschutz und umweltfreundlicheren Arbeitsbedingungen.
EARS ist eine Investition in die Zukunft, die sich schnell amortisiert und somit auch zu einem Wettbewerbsvorteil führt.

Für weiter Informationen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dietmar Köhler

HFK GmbH & Co. KG
Lindenallee 6
42349 Wuppertal
Tel.: 0202 472115
Fax: 0202 477055
E-Mail: koehler@HFK-technik.de
www: www.hfk-technik.de